Canada Tourism Newsletterkampagne

Work & Travel für 2009 noch frei!!!
Montag, 11. Oktober 2009

Die Botschaft von Kanada in Berlin hat ihr Kontingent für die Programme für Jugendmobilität im Jahr 2009 kurzfristig erweitert. Dadurch wird ein "Work & Travel" - Aufenthalt in Kanada noch für das Jahr 2009 möglich! Dabei können sich Personen deutscher Staatsangehörigkeit im Alter zwischen 18 und 35 Jahren bis zum 10. November 2009 für eine "Work & Travel"-Arbeitserlaubnis bewerben. Bei erfolgreicher Bewerbung müssten die Bewerber bis zum 31.12.2009 ihren "Work & Travel" - Aufenthalt in Kanada beginnen. Die Arbeitserlaubnis für ein "Work & Travel" - Aufenthalt ist für 12 Monate gültig und ist darüber hinaus an keinen Arbeitgeber gebunden.
Ferner bieten die Programme "Praktikum" und "Young Workers" ebenfalls freie Plätze für das Jahr 2009. Diese sind jedoch an ein konkretes Arbeitsangebot in Kanada gebunden. Wie bei dem "Work & Travel" - Aufenthalt, muss auch hier die Einreise vor dem 31.12.2009 erfolgen.

Für weitere Informationen ... hier klicken




Hochschulmesse StudyWorld 2009 mit Schwerpunkt Kanada
Donnerstag, 26. März 2009

„Studieren in Kanada“ ist der diesjährige Schwerpunkt der StudyWorld 2009.
Vom 15. bis 16. Mai präsentieren kanadische Universitäten, Colleges und Schulen ihre Bildungsangebote auf der internationalen Messe für Studium, Praktikum und akademische Weiterbildung. Veranstaltungsort ist das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur in der Friedrichstraße in Berlin-Mitte.

Kanadas Bildungssystem belegt bei internationalen Qualitätsvergleichen stets die vorderen Plätze. Das zweitgrößte Land der Welt besticht durch eine vielfältige Hochschullandschaft, ausgezeichnete Studienbedingungen und hohe Lebensqualität. Auf der StudyWorld 2009 geben kanadische Hochschulen und Bildungsinstitutionen einen Einblick in ihre vielfältigen Studienangebote. Die Botschaft von Kanada und Experten des kanadischen Bildungssystems informieren vor Ort über Optionen, Zulassung und Finanzierung eines Bildungsaufenthaltes in Kanada sowie über Visa- und Einreisebedingungen.

Thilo Lenz, Referent für Bildungsmarketing der Botschaft von Kanada in Berlin: „Die kanadischen Bildungseinrichtungen haben für deutsche Schüler und Studierende einiges zu bieten und sind besonders erfolgreich dabei, Jugendliche aus aller Welt zu integrieren und fit für den Arbeitsmarkt zu machen. Zudem sind die Studiengebühren und Lebenshaltungskosten oftmals niedriger als in anderen Ländern wie den USA, Australien oder Großbritannien. Kanadische Colleges und Universitäten haben einen hohen Standard in Lehre und Forschung und verleihen akademische Grade, die weltweit anerkannt werden.“

Die StudyWorld 2009 will sowohl Schülern und Studenten als auch Absolventen und Berufstätigen helfen, sich bei der Vielzahl der Bildungsangebote einen Überblick zu verschaffen. Die Veranstalter erwarten an den beiden Messetagen mehr als 10 000 Besucher aus ganz Deutschland.

Passend zum Schwerpunkt "Studieren in Kanada" präsentiert die StudyWorld 2009 auf ihrem Blog "O Canada!" Wissenswertes zum Bildungsland Kanada. Neben interessanten Einblicken in das kanadische Bildungssystem findet man praktische Informationen zu Land und Leuten sowie ausgewählte Linktipps.

Der Blog zur Messe: http://studyworld2009.blogspot.com/

Weitere Informationen zur StudyWorld 2009 unter: www.studyworld2009.com

Einen Überblick zu Studienmöglichkeiten in Kanada bietet folgende Website, die vom kanadischen Außenministerium gemeinsam mit anderen Bildungsexperten herausgegeben wird:
www.educationau-incanada.ca




Neue Jobmesse in 2009
Freitag, 13. Februar 2009

Sie überlegen, in Kanada zu arbeiten und zu leben?

Auf zwei Jobmessen, veranstaltet von den Provinzen Alberta, New Brunswick, Nova Scotia, Prince Edward Island und Saskatchewan, in Zusammenarbeit mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Arbeitsagentur, erhalten Sie hierzu umfangreiche Informationen. Die Messen finden statt am

  • 03. März 2009 in Essen
  • Messe Essen - Congress Center Ost
  • Norbertstraße
  • Saal "Essen" und "Ruhr", 2. OG
  • 45131 Essen
  • 11.00 - 17.00 Uhr
  • www.cc-essen.de


  • 05. März 2009 in Leipzig
  • Congress Center Leipzig
  • Messe-Allee 1
  • 04356 Leipzig
  • 11.00 - 17.00 Uhr
  • www.ccl-leipzig.de


Die Jobmessen richten sich insbesondere an Fachkräfte aus technischen Berufen (Luftfahrt, KfZ-Technik, Automatisierungs-/Regelungstechnik), der Landwirtschaft, Handwerk (Tischler), Transportwesen sowie Gastronomie. An den Messetagen gibt es ein ausführliches Vortragsprogramm und die Möglichkeit, mit kanadischen Regierungsvertretern sowie Auswanderungsberatungsstellen zu sprechen.

Ausführliche Informationen unter hier




Jobmesse in Essen und Magdeburg
Montag, 13. Oktober 2008

Konnten Sie den letzten Termin für die Jobmesse nicht wahrnehmen? Das ist sehr schade, aber nicht weiter tragisch. Sie können wieder aufatmen, denn es stehen zwei neue Termine in naher Zukunft fest. Veranstalltet werden die beiden Jobmessen von den Provinzen British Columbia, Manitoba, Alberta und dem Yukon Government in Kooperation mit der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Arbeitsagentur.

An folgenden Orten finden die Jobmessen statt:

  • 12. November 2008 in Essen
  • Kokerei Zollverein
  • Arendahls Wiese, Tor 3
  • Salzlager, Gebäude C 88
  • 45141 Essen
  • 11.00 - 17.00 Uhr, Eintritt frei
  • www.zollverein.de


  • 14. November 2008 in Magdeburg
  • Berufsinformationszentrum (BIZ)
  • Hohepfortestraße 37
  • 39104 Magdeburg
  • 11.00 - 17.00 Uhr
  • BIZ Magdeburg


Die Jobmessen sind insbesondere an Fachkräfte aus den Bereichen Baub, Handwerk, Transportwesen sowie Hotellerie, Gastronomie und Tourismus gerichtet.
Hierzu gehören z.B.:

  • Tischler
  • Zimmerer
  • Flachdachdecker
  • Dachdecker
  • Beton- / Stahlbauer
  • Einschaler
  • Bankett / Veranstaltungen
  • Food & Beverage
  • Empfang / Rezeption
  • Housekeeping
  • Küche
  • Maintenance / Haustechnik
  • Service
  • Bar


Neben der entsprechenden beruflichen Qualifikation sind ausreichende Englischkenntnisse vorausgesetzt. Außerdem sollte man relativ kurzfristig für eine Arbeitsaufnahme in Kanada zur Verfügung stehen.

An beiden Terminen werden ausschließlich kanadische Arbeitgeber aus den bereits genannten Branchen und von kanadischen Firmen beauftragte, private Vermittlungsagenturen anwesend sein. Darüber hinaus hat man die Möglichkeit bei der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), bei Vertretern der Provinzregierungen, der kanadischen Botschaft (Arbeitserlaubnis, Visum) und dem Bundesverwaltungsamt (Sozialversicherung) Fragen zu stellen.

Alle Stellenangebote werden im Vorfeld der Messen auf der Website der Arbeitsagentur gelistet. Eine vorherige Bewerbung ist unbedingt empfehlenswert.





Tod durch verseuchtes Fleisch
Dienstag, 26. August 2008

In Kanada sind zwölf Menschen an einer Lebensmittelvergiftung gestorben, nachdem sie abgepacktes, von Bakterien verseuchtes Fleisch zu sich genommen haben. Mehr als zehn weitere Menschen sind nach dem Verzehr an Listeriose erkrankt; es werde aber noch mit weiteren Erkrankungen gerechnet.

Die Fleischprodukte stammen von der Firma Maple Leaf aus einem Werk in Toronto. Maple Leaf hat sich mittlerweile offiziell auf ihrer Homepage entschuldigt und zahlreiche Fleisch-Produkte aus dem Handel zurück gerufen.

Von den zwölf Toten stammten elf aus Ontario, ein weiteres Opfer kommt aus der Provinz Britisch Kolumbien. Merkmale der grippeähnlichen Krankheit sind beispielsweise Übelkeit, Fieber und Kopfschmerzen. Betroffen davon sind meist kleine Kinder, oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem.




Jobmesse in Dresden
Montag, 25. August 2008

Es ist wieder so weit: Am 09.10.2008 findet in der Agentur für Arbeit in Dresden wieder eine Jobmesse statt. Diesmal ist auch eine Vermittlungsagentur dabei, die Ihnen auf dem Weg nach Kanada helfen kann. Für weitere Informationen klicken Sie hier




Den Thermomix 31 gibt es jetzt auch in Kanada / Manitoba
Freitag, 22. August 2008

Seit dem 04.06.2008 gibt es nun endlich auch den Thermomix 31 in Kanada/ Manitoba. In Britisch Columbia und Quebec wurde der Thermomix 21 zwar bereits schon seit Jahren vertrieben, in Manitoba hatte sich bisher jedoch noch kein Berater gefunden. Seit Juli können nun auch Kunden in Manitoba vom Thermomix 31 profitieren. Der Thermomix 31 vereint mehr als 12 Küchengeräte in einem und nimmt kaum mehr Platz in der Küche ein, als eine Kaffeemaschine. Der Thermomix 31 ist ein konkurrenzloses Küchengerät, welches in keiner Küche fehlen darf. Nicht nur das der Thermomix 31 in seiner leichten Bedienung und Vielseitigkeit hervorsticht, nein sondern auch in seiner hohen Qualität die wir von Vorwerk kennen. Der Thermomix 31 ermöglicht eine einfache und gesunde Zubereitung von Speisen und Getränken in einem Gerät.

Für die Kunden, die schon seit Jahren auf eine/-n Berater/-in in Manitoba gewartet haben, ist es nun endlich soweit. Helene Bergen, die den Thermomix 31 schon aus Deutschland kennt hat es sich zur Aufgabe gemacht allen Interessenten in Manitoba den Thermomix 31 zu präsentieren und ihnen zu zeigen wie der Thermomix 31 die tägliche Arbeit in der Küche zum Vergnügen machen wird.

Lassen Sie sich in Manitoba bei einer Thermomix-Vorführung vom Alleskönner überzeugen, melden sie sich noch heute bei Helene um einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren. Die Beratung ist selbstverständlich nicht nur in Englisch sondern auch in Deutsch zu bekommen.

Sie kennen den Thermomix 31 noch nicht?! Dann schnell auf der offiziellen Vorwerk-Seite nachschauen!


Helene Bergen
tm31.manitoba@gmail.com




Studie: 2008 werden 21.000 Kanadier wegen Luftverschmutzung sterben
Montag, 18. August 2008

Ottawa - Einer Studie zufolge werden in diesem Jahr in Kanada rund 21.000 Menschen an den Folgen der Luftverschmutzung sterben. Dies belegt eine veröffentlichte Studie des kanadischen Medizinverbandes. Akut gefährdet sind dabei Einwohner der Provinzen Ontario und Quebec. Von den Betroffenen sind rund 80 Prozent älter als 65 Jahre. Bei einer Hochrechnung für das Jahr 2031 rechnet der Medizinverband sogar mit ca. 90.000 Kanadiern, die durch das Einatmen von Giftstoffen sterben könnten.

Die Kosten der Luftverschmutzung für die kanadische Wirtschaft beziffert die Studie auf rund 5,4 Milliarden Euro für das Jahr 2008.




Enthauptung in kanadischem Bus
Montag, 04. August 2008

Ottawa - Nachdem ein 40-jähriger Mann in einem kanadischen Bus seinen Sitznachbarn erstochen und enthauptet hat, ist er erstmals seit der Tat dem Richter vorgeführt worden. Vor Gericht gab der Mann keinen Ton von sich und antwortete auf die Fragen des Richters mit Kopfnicken bzw. Kopfschütteln. Gegen ihn wurde Anklage wegen Mordes erhoben.

Am Mittwochabend, den 30. August hatte der Mann vor den Augen mehrerer Passagieren seinen Sitznachbarn mit ettlichen Messerstichen getötet und ihm anschließend den Kopf abgetrennt. Das 22-jährige Opfer, Tim McLean hatte im Bus Musik gehört und SMS-Nachrichten geschrieben, als er plötzlich angegriffen wurde. Augenzeugen berichten, dass der Täter 50 bis 60 Mal auf den jungen Mann eingestochen hat.

Das Motiv des Täters konnte bis jetzt noch nicht geklärt werden.




Große Eisblöcke der Arktis lösen sich von der Küste
Montag, 04. August 2008

Montréal - Zwei riesige Eisblöcke haben sich vom größten Eisschelf der Arktis gelöst. Nun treiben diese Eisblöcke als schwimmende Inseln im Meer. Die Blöcke lösten sich laut kanadischen Eisdienst vom Eisschelf Ward Hunt, der zur Insel Ellesmere gehört. Die treibenden Eisblöcke sind ca. 5 km² und 14 km² groß.
Nach dem ersten Riss im Jahre 2002 gab es im Frühjahr 2008 einen weiteren Riss, der das Abbrechen verursachte. Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Klimaerwärmung die Ursache dafür ist.




Mehrwertsteuer gesenkt
Mittwoch, 18. Juni 2008

Seit dem 1. Januar 2008 zahlt man in Kanada nur noch fünf Prozent Mehrwertsteuer. Die Mehrwertsteuer (General Goods and Service Tax (GST)) auf Güter und Waren, die der Staat erhebt, wurde nun von sechs auf fünf Prozent gesenkt.

Durch diese Senkung sparen die Kanadier jedes Jahr ca. zwölf Milliarden Dollar an Mehrwertsteuer ein. Somit hat die konservative Regierung unter Stephen Harper die Steuerzahler um ca. 200 Milliarden Dollar entlastet. Dadurch liegen die Steuern, die ein Kanadier zahlen muss derzeit auf dem niedrigsten Stand seit fast 50 Jahren.




Premierminister Harper entschuldigt sich bei Ureinwohnern
Donnerstag, 12. Juni 2008

Premierminister Stephen Harper hat sich nun offiziell bei den Ureinwohnern Kanadas entschuldigt. Alles, was bisher passiert ist, sei ein trauriger Abschnitt in der Geschichte Kanadas. Das sagte Harper hinblicklich der Kinder von Ureinwohnern, die aufgrund von Umerziehungsmaßnamen von ihren Eltern getrennt und in Internate gesteckt wurden.

Über diese Entschuldigung waren die Ureinwohner sehr froh. Sie wollen damit aber nicht aufhören, sondern weiter für ihre Rechte einstehen.

Die Präsidentin der Inuit-Vertretung, Mary Simpson und der Vertreter der Ureinwohner, Phil Fontaine begrüßten die Entschuldigung der Regierung. Derzeit leben in Kanada ca. 1,3 Millionen Ureinwohner. Derzeit ist bei den meisten Ureinwohner die wirtschaftliche Lage deutlich schlechter als bei dem Durchschnitt der kanadischen Bevölkerung.





Kanada baut Hilfe für Afghanistan massiv aus
Mittwoch, 11. Juni 2008

Kurz vor der Afghanistan-Konferenz in Paris hat Kanada bekräftigt, seine Hilfe für Afghanistan um 550 Millionen Dollar zu erhöhen. Kanada hatte ursprünglich angekündigt, von 2001 bis 2011 ca. 1,3 Milliarden Dollar in Afghanistan zu investieren.

Ferner plant Kanada wichtigen Staudamm in der Provinz Kandahar wieder aufzubauen. Allein für dieses Unterfangen sind ca. 50 Millionen Dollar vorgesehen. Darüber hinaus sei der Bau von 50 neuen Schulen geplant. Derzeit hat Kanada rund 2500 Soldaten in Afghanistan stationiert.




Jobfairs 2008
Freitag, 07. März 2008

Wie jedes Jahr, wurde auch in 2008 eine Jobmesse durchgeführt, die Jobfairs 2008 - Arbeiten und Leben in Kanada. Unter dem Motto: „Triff deinen neuen Arbeitgeber" wurden Interessierten wichtige Tipps und Informationen weitergegeben. Die Termine fanden am 4. März in Essen und am 6. März in Leipzig statt. Gerade durch eine Jobmesse können sehr viele Problemfragen ausgeräumt werden und das Auswandern nach Kanada ein großes Stück näher kommen.

Jobfairs 2008 verpasst???
... nicht schlimm, schauen Sie am besten regelmäßig bei uns vorbei, damit Sie die nächste Jobmesse nicht verpassen. Außerdem können Sie hier auch bald einen Newsletter bestellen, damit Sie alle Infos über das Auswandern nach Kanada bequem per Email bekommen können.

Damit Sie trotzdem einen Eindruck von so einer Jobmesse bekommen, können Sie sich folgende PDF-Datei runterlagen.

PDF runterladen




KFZ-Steuern
Dienstag, 01. April 2008

Es gibt schlicht weg keine KFZ-Steuern in Kanada. Außerdem gibt es in Kanada auch keinen TÜV und keine AU. Ausnamhmen gibt es hier jedoch auch. Wenn man ein Auto verkaut, oder in eine andere Provinz zieht, muss man einen Sicherheitscheck (Safety - Inspection) über das Auto ergehen lassen.